Players 4 Players

Tischfussballvereinigung e. V.

Allgemeines

Die P4P Rangliste verwendet eine Weiterentwicklung des Elo-Systems, ähnlich der Rangliste z. B. beim Schach (Details siehe unten). Die Liste wird von uns für drei Zwecke verwendet:

  • Für die Klassifizierung von Spielern; d. h. für den Auf- und Abstieg und die Bewertung, wer welche Disziplinen spielen darf.
  • Für das »Setzen« auf den Turnieren.
  • Für die Ermittlung der besten Spieler jeder Klasse, die während der Deutschen Meisterschaft am Jahresende geehrt werden.

Die Rangliste ist langfristig, d. h. sie fängt nicht jedes Jahr wieder bei Null an, sondern wird kontinuierlich weitergeführt. Sie liefert eine Sortierung der Spieler nach Spielstärke, getrennt für Einzel und Doppel.

Die gesonderte Damenrangliste funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Spielerinnen haben also jeweils zwei Punktwerte – einen in der offenen Liste, einen in der Damenliste.

Auf- und Abstiegsregelung

Allgemeines
  • Der Auf- und Abstieg erfolgt immer zum Ende eines Jahres. Das heißt, wer während des Jahres eine Punktegrenze überschreitet, durch die er aufsteigen würde, der kann trotzdem noch das Jahr entsprechend seiner bisherigen Einstufung zu Ende spielen; erst zum Saisonende steigt er dann auf. Es kann natürlich auch passieren, dass seine Punkte sich bis dahin wieder so geändert haben, dass er in seiner bisherigen Klasse verbleibt.
  • Ausschlaggebend für den Auf- und Abstieg ist also immer der Punktestand, der nach dem letzten Turnier des Jahres aktuell ist (normalerweise die Deutsche Meisterschaft).
Aufstieg vom Neuling zum Amateur
  • Neulinge werden nicht mit Punkten gelistet; für sie erfolgt der Aufstieg nach den erreichten Plazierungen: zum Saisonende steigen alle Neulinge zum Amateur auf, die entweder a) auf einem Open-Turnier eine Plazierung unter den ersten drei Plätzen erreicht haben (in den Disziplinen ND/NE, AD/AE, OD/OE), oder die b) auf einem der großen Turniere (Deutsche Meisterschaft, Europameisterschaft, Weltmeisterschaft) in einer dieser Disziplinen - oder im Master Doppel - einen der ersten fünf Plätze belegt haben, oder die c) im Laufe ihrer gesamten Spielerkarriere zweimal einen der ersten fünf Plätze in den genannten Disziplinen auf irgendeinem P4P-Turnier erreicht haben.
  • Es gibt auch für Neulinge einen getrennten Aufstieg im Einzel / Doppel; man kann also beispielsweise im Doppel Amateur, im Einzel aber noch Neuling sein.
Sonstiger Auf- und Abstieg
  • Wenn ein Spieler zum "Stichtag" am Jahresende eine der unten aufgeführten Punktegrenzen über- oder unterschritten hat, wechselt er für das nächste Jahr in die entsprechende Klasse.
  • Es gibt keinen Abstieg zum Neuling.
  • Um abzusteigen, muss man außerdem im aktuellen Jahr an drei verschiedenen P4P-Turnieren jeweils an mindestens einer "ranglistenrelvanten" Disziplin teilgenommen haben. Dies gilt für Einzel/Doppel getrennt, d.h. um im Einzel vom Master zum Amateur abzusteigen, muss man bei drei verschiedenen Turnieren das Offene Einzel mitgespielt haben. Um im Doppel abzusteigen, muss man bei drei verschiedenen Turnieren jeweils mindestens eine der Disziplinen "Offenes Doppel", "Master Doppel" oder "P4P Pokal" mitgespielt haben.
Punktegrenzen
Klassifizierung Punktegrenze Aufstieg Punktegrenze Abstieg

Amateur

1900

-

Master

2300

1650

Elite

-

2150

D. h. mit 1900 Punkten steigt man vom Amateur zum Master auf, mit 2300 vom Master zum Elite. Fällt ein Elitespieler unter 2150, so steigt er zum Master ab; analog steigt ein Master zum Amateur ab, wenn er unter 1650 Punkte fällt.

Startwerte für neue Spieler

Alle neuen Spieler fangen mit 0 Punkten an (was für die interne Berechnung bedeutet: Standardabweichung=666, geschätzte Spielstärke=2000).

Legende zur angezeigten Rangliste

Das bedeuten die Farben, wenn man im Menüpunkt "Rangliste" die komplette Einzel- oder Doppelrangliste anzeigen lässt:

  • Grün: Neulinge, die durch Platzierung aufsteigen.
  • Grün: Amateure / Master, die nach aktuellem Stand durch Überschreiten der Punktegrenze aufsteigen würden (kann sich also bis zum Jahresende bzw. nach der Deutschen Meisterschaft noch ändern).
  • Rot: Elite / Master,  die nach aktuellem Stand durch Unterschreiten der Punktegrenze absteigen würden (kann sich also bis zum Jahresende noch ändern).