Players 4 Players

Tischfussballvereinigung e. V.

Klassifizierung

Jeder Spieler hat eine Klassifizierung: Neuling, Amateur, Master oder Elite. Danach richtet sich, welche Disziplinen er mitspielen darf. Generell darf man keine niedriger eingestuften Events mitspielen: ein Master oder Elitespieler darf nicht bei den Amateuren oder Neulingen antreten, ein Amateur nicht bei den Neulingen. Die genaue Aufstellung, wer welche Disziplinen spielen darf, könnt ihr der Tabelle Spielberechtigungen entnehmen.

Wie erfolgt die Einteilung in die verschiedenen Klassen?

  • Es gilt die aktuelle P4P-Rangliste (es gibt eine getrennte Einzel- und Doppel-Einstufung). Am einfachsten klickt ihr auf »Spielergalerie« und sucht euren Namen und eure Einstufung in der alphabetischen Liste (wo er auftauchen sollte, wenn ihr jemals an einem unserer Turniere teilgenommen habt).

  • Für Spieler, die noch keine P4P-Einstufung haben, gilt die letzte Löwen-Einstufung (2000), soweit vorhanden.

  • Wer weder eine P4P- noch eine Löwen-Einstufung hat, aber in einer anderen Rangliste (anderes Land bzw. anderer Tisch) gelistet ist, der wird eine Kategorie tiefer eingestuft als in seiner »Heimat«-Rangliste.*

  • Alle anderen Spieler, die nicht in unserer Liste stehen, werden als Neulinge eingestuft.

* Weitere Hinweise zur Einstufung ausländischer Spieler:

  1. Wenn ein Spieler in mehreren Ranglisten geführt wird, dann behält sich P4P die endgültige Entscheidung vor, welche davon als seine »Heimat«-Rangliste anzusehen ist. Dies betrifft zum Beispiel Länder, in denen es verschiedene Ranglisten für verschiedene Tische gibt; oder Spieler, die internationale Turniere spielen und deshalb in den Ranglisten mehrerer Länder geführt werden.
  2. Weiterhin behält sich P4P die Entscheidung über Fälle vor, wo ein Spieler zwar in einer Rangliste geführt ist, diese Liste aber keine Einteilung in mehrere Klassen bietet. Zum Beispiel werten wir die Top-16 der ITSF-Rangliste als »höchste Spielklasse« und stufen diese Spieler entsprechend als »Master« ein (außer der betroffene Spieler ist in einer anderen Rangliste, die unserer Einschätzung nach eine größere Aussagekraft hinsichtlich seiner tatsächlichen Spielstärke besitzt, niedriger eingestuft – dann gilt Hinweis 1 oben).
  3. Bei Ländern, für die wir keine Rangliste finden, behält sich P4P die Entscheidung vor, die Spieler dieser Länder nach bestem Ermessen in die verschiedenen Klassen einzustufen, insbesondere unter Berücksichtigung ihrer auf Turnieren erzielten Resultate.
  4. Schließlich behält sich P4P vor, die Einstufung von Spielern auch kurzfristig dann zu ändern, falls sie aufgrund irgendwelcher Fehler mit einer falschen Einstufung in unserer Rangliste aufgeführt sind.

In allen Fällen versuchen wir die Einstufung so gerecht wie möglich vorzunehmen, sowohl den betroffenen Spielern als auch allen anderen Spielern gegenüber. Dies ist jedoch wegen der zahlreichen verschiedenen Ranglisten, die teilweise schlecht miteinander vergleichbar sind, nicht einfach. Im Zweifelsfall könnt ihr per Mail an rangliste(at)players4players.de rechtzeitig vor dem Turnier eure Einstufung erfragen.

Spielberechtigungen

Disziplin

Spielberechtigt

Neulinge Doppel
Neulinge Einzel

Jeder, der in der P4P Rangliste als Neuling gelistet ist

Nicht gelistete Spieler werden als Neuling eingestuft, sofern sie auch nicht in einer anderen Rangliste (anderes Land oder anderer Tisch) gelistet sind. In diesem Fall werden sie eine Klasse tiefer eingestuft als in ihrer »Heimat«-Rangliste.*

Amateur Doppel
Amateur Einzel

Jeder, der in der P4P Rangliste als Amateur oder niedriger gelistet ist; einschließlich der oben genannten Fälle.

Offenes Doppel
Offenes Einzel

Jeder

Damen Doppel
Damen Einzel

Jede Dame

Mixed

Jedes gemischte Doppel (Dame und Herr)

D.Y.P.

Jeder

Pro-D.Y.P. Jeder, der in Einzel und/oder Doppel als Master oder Elite eingestuft ist

Pro-Am

Ein Elitespieler mit einem Neuling oder Amateur

Ein Masterspieler mit einem als Master oder niedriger gelisteten Spieler

Ein Neuling oder Amateur mit einem beliebigen Spieler

Nationencup

Eine Nationalmannschaft pro Land.

Beginner Doppel

Diese Sonderdisziplin ist für »Turnierneulinge« und Gelegenheitsspieler gedacht. Es gelten folgende Bedingungen:

  • Mitspielen kann jeder, der vorher noch nie an einem P4P-Turnier teilgenommen hat – also alle bei diesem Turnier neu registrierten Spieler. Außerdem dürfen die Teilnehmer in keinem anderen Land/Rangliste höher als »Neuling« eingestuft sein.
  • Es gelten vereinfachte Regeln: Außer Durchdrehen der Stangen und Wegschlagen des Balls ist alles erlaubt (im Zweifelsfall entscheidet die Turnierleitung).
  • Die Teilnahme ist kostenlos; für die drei erstplatzierten Doppel gibt es Pokale als Siegestrophäe.
  • Das Beginner Doppel zählt nicht mit zu den Teilnahmen für den Startgeldrabatt.
  • Die Beginner dürfen die »normalen« Events zusätzlich mitspielen. Wer am BD teilnimmt, darf aber zum Zeitpunkt des Beginns dieser Disziplin maximal in einer anderen Disziplin noch aktiv sein.