Players 4 Players

Tischfussballvereinigung e. V.

Der P4P-Tisch - in eigener Sache

Es gab Gerüchte, dass Players 4 Players demnächst den Turniertisch wechseln würde. Dem möchten wir entschieden entgegentreten! P4P wird nicht auf den besten Soccer-Tisch verzichten. Hintergrund der Gerüchte: Beim DTFB gibt es offenbar Überlegungen, den Ullrich Tournament aus der Liga zu verbannen. Das wäre unseres Erachtens konträr zu den Interessen der Spieler; daher setzten wir uns dafür ein, dass auch weiterhin der Ullrich Tournament in allen Ligen als Tisch zugelassen ist.

Read on...

Liebe Spielerinnen und Spieler,

In letzter Zeit sind wir von mehreren Spielern auf das Gerücht angesprochen worden, dass angeblich P4P demnächst den Tisch wechseln würde. Um dem deutlich entgegenzutreten: Nein, wir denken überhaupt nicht daran, von unserem bisherigen Turniertisch wegzugehen, mit dem wir sehr zufrieden sind.

Hintergrund ist vermutlich, dass es beim DTFB Bestrebungen gibt, den Ullrich Tournament-Tisch nicht mehr für den Ligabetrieb zuzulassen. Stattdessen soll der neue ITSF-recognized-Tisch "Beast" aus dem Hause Ullrich zum DTFB-Tisch werden.

Wir brauchen wohl nicht zu betonen, dass es für uns und für alle Spieler sehr nachteilig wäre, falls es zu der Situation kommen sollte, dass der von Players verwendete Tisch nicht mehr gleichzeitig "Liga-tauglich" ist.

Die Gerüchte beruhen vermutlich auf der Annahme, wir würden dann mit den P4P-Turnieren ebenfalls auf den "Beast"-Tisch umschwenken. Diese Vorstellung ist falsch! Unsere Verträge gelten für den derzeitigen Turniertisch, und nur für diesen. Ein Wechsel auf einen "ITSF-recognized"-Tisch ist nicht möglich, auch nicht, wenn er vom gleichen Hersteller kommt - denn zum einen würden uns die vertraglich vereinbarten Tischprovisionen fehlen (eine unserer wichtigsten Finanzierungsgrundlagen); zum anderen hätten wir an einem anderen Tisch keinerlei Mitspracherecht und insbesondere nicht mehr die Möglichkeit, offene Welt- und Europameisterschaften auszurichten. Mal ganz abgesehen davon, dass uns der Tournament-Tisch spielerisch besser gefällt, und wir den Spielern keinen teuren Tischwechsel zumuten möchten!

Entschieden wird über die Auswahl der DTFB-Tische beim DTFB-Präsidententreffen am 14. Oktober. Es wäre formal übrigens auch problemlos möglich, den Beast-Tisch zusätzlich als zugelassenen Ligatisch aufzunehmen -- das wäre nach unserer Meinung eine weitaus bessere Lösung. Sollte dagegen die Entscheidung lauten, den Tournament-Tisch "rauszuvoten", dann wird es zu genau der genannten, für alle Beteiligten unschönen Situation kommen, dass man nicht mehr den gleichen Tisch für Training und Besuch von DTFB(Liga) und P4P(Open Turnieren) verwenden kann.

Zusammenfassung: P4P bleibt auf jeden Fall bei dem bisherigen Tournament-Tisch. Wenn ihr verhindern wollt, dass dieser Tisch von den DTFB-Ligen und -Challengers ausgeschlossen wird, dann setzt euch bei euren Landesverbänden dafür ein, dass sie am 14. Oktober entsprechend entscheiden. Es wäre wie gesagt problemlos möglich, den "Beast"-Tisch zusätzlich zuzulassen, anstatt ohne Not den Ullrich Tournament-Tisch aus der Liga zu werfen.

Bisher war es so, dass der technisch gleiche Tisch sowohl als DTFB- als auch P4P-Tisch erhältlich und für die Events beider Organisationen zugelassen war. Im Interesse der Spieler ist es sicherlich nicht, an dieser Situation etwas zu ändern.

Mit besten Grüßen,
euer P4P-Vorstand